Im Anhang teilt der Pensionistenverband mit, dass für  ältere Menschen , die alleine sind, über 65 Jahre alt und das Haus nicht verlassen sollen, um nicht andere und sich selbst zu gefährden, bzw. anzustecken, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen.

Die SPÖ NÖ und der Pensionistenverband bieten für ihre Mitglieder ein besonderes Service an, um dort zu helfen, wo es notwendig ist oder noch wird.

 

Bitte lesen sie das untenstehende Schreiben und scheuen sie sich nicht, davon auch Gebrauch zu machen und sich bei den angegebenen Teleofonnummern oder Mails zu melden. Wie der Ablauf vor sich geht  wird euch am Telefon bekannt gegeben.

Wir von der Ortsgruppe Kematen/Ybbs bedanken uns schon im Vorhinein bei allen Helfern des Pensionistenverbandes und der SPÖ NÖ für dieses fantastisches Angebot, besonders aber bei denen, die in unserem Ortsgebiet tätig sind.

Wir ersuchen aber gleichzeitig, sich zu gedulden, denn die Helfer können nicht überall gleichzeitig sein.

Danke für euer Verständnis.

 

Information über Aktion der SPÖ NÖ und den Pensionistenverband

 

Ergeht an die Mitglieder des Landesvorstandes und die Ortsvorsitzenden

 

Lieber Freund, Liebe Freundin

 

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus gibt es in vielen Gemeinden organisierte Nachbarschaftshilfe – aber längst nicht in allen. Deshalb startet die SPÖ NÖ heute eine Initiative zur Unterstützung unserer älteren Mitglieder, die zur Risikogruppe gehören. Sie sollen das Haus derzeit nicht verlassen, um sich selbst und andere zu schützen. Wenn sie keine Angehörigen und Freunde haben, die sie unterstützen, wird die ‚Familie Sozialdemokratie‘ ihnen diesen Service bieten.

 

Landespräsident Dr. Hannes Bauer: „Unsere Organisationen vor Ort unterstützten bereits seit Beginn der Krise die Mitglieder des PVÖ, Freunde und Bekannte. Ich begrüße diese Aktion der SPÖ und freue mich, dass in dieser schwierigen Situation unbürokratisch Hilfe angeboten wird.

 

Besorgt werden Nahrungsmittel, Hygieneartikel und Medikamente. „Bei diesem Service handelt es sich um eine Mitgliederaktion, aber in Zusammenarbeit mit dem Pensionistenverband werden natürlich auch bei Notfällen, die an Organisatoren herangetragen werden, die Betreiber lokaler Hilfsaktionen bzw. die Gemeinden informiert.

 

„Für die Risikogruppe ist das Team erreichbar unter der

kostenlosen Hotline 0800 20 30 50 oder unter der Mailadresse hilfe@noe.spoe.at. Die MitarbeiterInnen der SPÖ sind von Montag bis Sonntag erreichbar und werden die Anliegen unserer älteren Mitglieder in deren Heimatgemeinden koordinieren,” so Schnabl und Kocevar.

 

“Wenn Du jemand kennst der sein Zuhause derzeit nicht verlassen sollte, um sich selbst und andere zu schützen und auch keine Angehörigen und Freunde hat, die ihn/sie unterstützen könnte, will die SPÖ dieses Service anbieten. Dann melde das unter der Mailadresse hilfe@noe.spoe.at oder der Hotline 0800 203050. 

 

Bitte bleib zu Hause und befolge die Maßnahmen der Behörden.

 

Pass auf Dich auf und bleib gesund!

 

Prof Dr. Hannes Bauer                   Hannes Sauer, MSc

 Landespräsident                             Landessekretär

 

Hannes Sauer, MSc

Landessekretär

Pensionistenverband NÖ

 

3100 St. Pölten, Bahnhofplatz 10/4

e-mail: hannes.sauer@pvoe.at

Internet: www.noe.pvoe.at

Facebook: SeniorenReisen Österreich

Facebook: Pensionistenverband Österreich

 

Mobil: +43 (664) 2017058

Telefon: +43 (2742) 491 99 -320

Fax: +43 (2742) 491 99 – 370

 

 

 

 

 

 

Eine Rückmeldung dieser Aktion, über diese Homepage mitzuteilen,  wäre sehr hilfreich und es wären Erfahrungswerte, die nach dieser schweren Zeit , auch in Medien berichtet werden könnten um zu zeigen, wer in dieser Situation für unsere ältere Generation, ohne Bürokratie, auch Verantwortung übernommen hat.

Danke und mit freundlichen Grüßen

Webmaster Petroczy Erna